Solid Edge

SIG-Leiter Solid Edge: Klaus Langer, Ingenieur-Büro Langer

 

TAg 1, 15.Juni 2021


13:00 - 13:40 Uhr

Solid Edge Teamcenterintegration Änderungswesen, und Neuerungen SEEC

EasyStartup ist ein Implementierungs- Paket für den einfachen Einstieg in Best-in-Class PLM mit Teamcenter. Es umfasst außer einem vorkonfigurierten Starter-Kit alle Dienstleistungen und Schulungen, die benötigt werden, um in einem klar definierten zeitlichen und funktionalen Rahmen Teamcenter bei kleineren und mittleren Unternehmen der Fertigungsindustrie produktiv zu nutzen. Das EasyStartup Starter-Kit beinhaltet ein Datenmodell, Konfigurationen und Scripts, die das Ergebnis immer wiederkehrender Anforderungen marktführender Kunden sind. Alle Inhalte des Starter-Kits basieren auf Standard Teamcenter Konfigurationen. Es ermöglicht hierbei, in einem festgelegten Umfang erste kundenspezifische Anpassungen.

13:50 - 14:30 Uhr

Projekt Vorstellung: Migration von ~ 500.000 ‚Native SolidEdge‘ Daten nach ‚Teamcenter‘

SPLM und addPLM haben eine Methode entwickelt, die ermöglicht Native SolidEdge Daten nach Teamcenter zu importieren. Diese wurde im Team entwickelt und im Auftrag der Firma ASM Assembly Systems GmbH durchgeführt.
Ziel dieser Präsentation ist zu zeigen, wie die Herausforderung gelöst wurde:

  • SolidEdge Daten incl. aller Referenzen und PLM Daten nach Teamcenter inhaltsgetreu zu migrieren. So das mit diesen Daten optimal weitergearbeitet werden kann.
  • ca. 500.000 SolidEdge Daten, die in 3 Standorten erzeugt wurden nach Produktlinien iterativ und performant nach Teamcenter zu importieren.

15:00 - 15:40 Uhr

Solid Edge Subdivision Modeling

Einblick in einen revolutionäreren Ansatz der Produktentwicklung. Basierend auf Technologien, die aus der Film- und Unterhaltungsindustrie stammen, wurde Solid Edge Subdivision Modeling an die Anforderungen der Fertigungsindustrie angepasst. Normalerweise sind für die Formgebung von Designbauteilen umfangreiche Kenntnisse der Flächenmodellierung erforderlich. Solid Edge Subdivision Modeling macht es einfach, mit komplexesten Oberflächen, wie z.B. organischen Formen zu arbeiten. Die daraus resultierenden Ergebnisse können problemlos in weiteren Solid Edge Prozessen wie Solid Edge CAM oder Solid Edge Technical Publications verwendet werden.

15:50 - 16:30 Uhr

Durchgängiges Mechatronisches Engineering mit SE, NX MCD und PLCConnect

Anhand eines beispielhaften mechatronischen Konstruktions- und Entwicklungsprozesses wird aufgezeigt, welche Methoden und Applikationen der Mechatronics Concept Designer bereits heute zur Verfügung stellt und wie diese in der Praxis genutzt werden. Weiterhin werden darauf aufbauende Lösungen der EDAG PS vorgestellt, die das Auslegen von Robotik-Applikationen in der Konzeptphase sowie die vIBN auf Basis des NX Mechatronics Concept Designer unterstützt.

Tag 2, 16.Juni 2021


10:30-11:10 Uhr

Solid Edge Generative Design - reduzieren Sie Zeit und Kosten durch optimale Projektentwürfe aufgrund funktionaler Spezifikationen

Bei einer klassischen Konstruktion erstellen Sie in der Regel mehrere Konzepte und bewerten und optimieren mindestens eines der Konzepte basierend auf Ihren Konstruktionszielen. Bei der generativen Konstruktion beginnen Sie mit Ihren Konstruktionszielen, und Algorithmen erstellen automatisch optimierte Konstruktionsoptionen, um Ihre Ziele umzusetzen.

Mithilfe der generativen Konstruktion können Sie Modelle entsprechend Ihren Konstruktionszielen und den Zwangsbedingungen erstellen. Dieser Prozess fördert Innovationen, indem unser vorgefasstes Bild vom Aussehen einer Konstruktion durchbrochen wird.

Die durch die generative Iteration entstandenen Teile können in Baugruppenmodellen neben herkömmlichen B-Rep-Modellen und für die Fertigung in additiven Prozessen verwendet
werden.

Generative Design ist eine in Solid Edge integriert, erweiterte Topologieoptimierung. Damit können Konstrukteure leichtere Komponenten erstellen und den Materialabfall in der nachgelagerten Fertigung minimieren. Sie erhalten eine gewichtsoptimierte Lösung für ein bestimmtes Material, die für ihren Einsatz optimiert ist, notwendige Lasten trägt und die
Randbedingungen einhält.